Veröffentlicht am 29. November 2021
Ein Beitrag von Matthias Zühlke

So bringen Sie Ihren Lebenslauf up to date

1. Das Executive-Profil: Sie definieren Ihre Story

Sie haben Ihren künftigen Werdegang in der Hand und definieren Ihre Story. Ihr Narrativ!

Mit einigen Sätzen und Bullet-Points stellen Sie Ihr Profil heraus und bestimmen darüber hinaus, wohin die Reise gehen soll.


2. Automatisierte Wort-Suche (ATS) & Design: weniger ist mehr

Alle Personalberatungen und viele Unternehmen nutzen heute Software, die automatisiert Stationen herausfiltert und nach Schlagworten sucht. Ihr Executive-CV sollte daher unbedingt diejenigen Schlagworte enthalten, die im Zieljob gesucht werden. Fantasiebezeichnungen wie „Projekt-Superhero“ und ähnliches sind da nicht zielführend.

Aufgrund der ATS gilt es auch, den eigenen Designehrgeiz zu zügeln. Klassische Schriftarten, konsistentes Layout, runde Aufzählungszeichen. Je mehr Klarheit und je weniger Schnick-Schnack, umso größer sind die Chancen, dass die ATS Ihre Keywords erkennt. Ausnahme: Sie bewerben sich bspw. bei einer Design-Agentur. In der Werbe-/Marketingbranche kann ein Layout mit special effects selbstverständlich zum Jobprofil gehören.


3. Souveräner Umgang mit Lücken: kein Raum für Interpretation lassen

Auch im Executive-CV kann es Lücken geben – die Auszeit zwischen zwei Jobs, Pflegezeiten der Eltern, Arbeitssuche. Finden Sie Erklärungen, die einen roten Faden aufzeigen und Sinn machen. Nur so kann man authentisch erzählen.

Ein Tipp vom Profi: Auswendig gelernte, sich immer wiederholende Sätze fallen beim Vorstellungsgespräch auf. Deswegen fragen PersonalberaterInnen zur gleichen Angabe häufig mehrmals nach! Ihre Geschichte kommt souverän herüber, wenn Sie sie konsistent, aber in unterschiedlichen Worten erzählen können und nicht in vorgefertigten Sätzen.


4. Konsistenz in den Medienkanälen: Ungereimtheiten vermeiden

Bleiben Sie konsistent in Ihren Aussagen zwischen dem CV, Ihrem LinkedIn-Profil und anderen Social-Media-Kanälen. Übertreibungen über den eigenen Werdegang oder gar Lügen fallen hier schnell auf – und das nicht nur, wenn Sie PolitikerIn sind. Research-Teams von Personalberatungen sind darauf spezialisiert, das Internet abzusuchen und Inhalte abzugleichen. Ein einfacher Tipp: Googlen Sie Ihren eigenen Namen!

Und last but not least: Wir haben vom anglo-amerikanischen CV vieles übernommen, wie z. B. die Reihenfolge der Stationen: von der aktuellen Stelle rückwärts zur Ausbildung. Hierzulande nicht durchgesetzt hat sich hingegen der vollkommen anonymisierte CV. In Deutschland gilt immer noch: Bewerben Sie sich mit Bild und Namen. Es sei denn, Sie wurden ausdrücklich dazu aufgefordert, von diesen Angaben abzusehen.

Bildquelle: SFIO CRACHO/Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren
get ahead executive search logo blau
© 2021 – 2022 GET AHEAD Executive Search GmbH - Alle Rechte vorbehalten.
crossmenu